Info Vorbereitungsklasse „9+2“ führt Mittelschüler zur Mittleren Reife


Die Mittelschule Holzkirchen plant für das kommende Schuljahr 2019/20 erstmals die Einrichtung einer sogenannte Vorbereitungsklasse. Der umgangssprachliche Titel lautet „9+2“, denn für Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe eröffnet sich in zwei zusätzlichen und freiwillig angehängten Schuljahren die Option, eine Mittlere Reife zu erlangen.
Zielgruppe der Vorbereitungsklasse sind leistungswillige Schülerinnen und Schüler des ganzen Landkreises, welche eine neunte Regelklasse der Mittelschule besuchen und welche die Prüfung zum qualifizierenden Mittelschulabschluss mit Erfolg abgelegt haben. Häufig wird dabei die Voraussetzung zum direkten Übertritt in eine Mittlere-Reife Klasse „M10“ nicht erfüllt, der Wunsch nach einer weiterführenden Laufbahn auf der Mittelschule ist aber dennoch vorhanden – und hier kommt die „9+2“ ins Spiel: Mit deutlich erleichterten Zugangsbedingungen kann dem Bestreben leistungswilliger Neuntklässler nach einem mittleren Schulabschluss Rechnung getragen werden: Grundsätzlich genügt ein qualifizierender Abschluss mit einem Gesamtschnitt von 2,5 oder besser; aber auch mit einem schlechteren Schnitt kann man sich um die Aufnahme in die Vorbereitungsklasse bewerben.
Die genauen Modalitäten der Aufnahme bzw. inhaltliche Informationen gibt die Mittelschule Holzkirchen während einer Abendveranstaltung im eigenen Haus: am Donnerstag, den 2. Mai ab 19.30 Uhr. Herzlich eingeladen sind alle interessierten Schülerinnen und Schüler und deren Eltern und Erziehungsberechtigte, gerne auch aus der achten Jahrgangsstufe, denn auch im übernächsten Schuljahr wird die Einrichtung der „VK“ oder „9+2“ erneut angestrebt.