Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,


herzlich heißen wir Sie im neuen Schuljahr 2019/20 an der Mittelschule Holzkirchen willkommen.


Gleich zu Beginn des großen Informationsrundschreibens zum Schuljahresanfang erlauben wir uns einen wichtigen Hinweis, dessen Bedeutung gerne unterschätzt wird bzw. vermehrt in Vergessenheit geraten ist:


Sollte Ihr Kind krankheitsbedingt nicht zur Schule gehen können, ist es unerlässlich, dass Sie uns telefonisch Bescheid geben. Wir sind von behördlicher Seite verpflichtet, abgängige Schülerinnen und Schüler, die unentschuldigt im Unterricht fehlen, dem Landratsamt zu melden und weiterführend die Polizei mit der Suche zu beauftragen. Dieser Vorgang dient grundsätzlich der Sicherheit Ihrer Kinder und soll gewährleisten, dass auf dem Schulweg ein möglicher Unfall nicht unbemerkt bleibt.


Unser Sekretariat ist in der Regel ab 7.15 Uhr besetzt; sollte wider Erwarten das Telefon nicht abgenommen werden, versuchen Sie es bitte in einigen Minuten erneut oder schreiben uns eine E-Mail. Beachten Sie dabei auch, dass sich in jüngerer Vergangenheit unsere E-Mail-Adresse geändert hat: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Es ist wichtig, dass die Entschuldigung Ihres kranken Kindes immer persönlich durch einen Erziehungsberechtigten und vor Unterrichtsbeginn, also vor 8 Uhr erfolgt. Spätestens um 9 Uhr leiten wir gegebenenfalls polizeiliche Maßnahmen ein, um vermisste Schülerinnen und Schüler zu suchen.
Ein begleitender Umstand ist, dass sich die heimischen Kontaktdaten, vor allem im Bereich der Mobiltelefone, zunehmend häufig verändern. Gerne wird dabei vergessen, der Schule diese Information zukommen zu lassen, was wiederum dazu führt, dass wir Betroffene im Bedarfsfall nicht zuverlässig erreichen können.
Aus diesem Grund ist der Rücklaufzettel des Rundschreibens mit einer kompletten Neuabfrage Ihrer Kontaktmöglichkeiten versehen. Geben Sie dort bitte alle Informationen an, die Sie der Schule anvertrauen möchten. Grundsätzlich gilt: je mehr, desto verlässlicher ist die Kontaktaufnahme gewährleistet.
Wir werden unsere Datenbank entsprechend bereinigen, veraltete Informationen löschen und neue hinzufügen. Ihre Angaben werden dabei vertraulich behandelt, ausschließlich innerhalb der Schulfamilie bzw. der zugangsberechtigten Behörden verwendet und keinesfalls an Dritte nach außen gegeben.
Für die zuverlässige Mitarbeit im Sinne Ihrer Kinder bedanken wir uns sehr!


Gerne geben wir Ihnen zu Beginn des neuen Schuljahres die aktuellen Informationen zur Organisationsstruktur unserer Schule:


Derzeit besuchen unser Haus 270 Schülerinnen und Schüler in 7 Regelklassen, 2 Ganztagsklassen und 4 M-Klassen. Neu und bereits gut angenommen ist der Bildungsgang der sogenannten Vorbereitungsklasse, umgangssprachlich „9+2-Klasse“, in welcher für Schülerinnen und Schüler mit qualifizierendem Abschluss eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen wurde, die mittlere Reife zu erlangen. Genauere Informationen zur kommenden „9+2“ des nächsten Schuljahres 2020/21 entnehmen Sie bitte weiterführend diesem Schreiben.


Insgesamt unterrichten bei uns 30 Lehrkräfte (die Sprechzeiten sind nachfolgend aufgeführt), 2 Sozialpädagoginnen unterstützen uns in bewährter Weise.
In das dritte Jahr an unserer Schule geht die offene Ganztagesbetreuung, welche jahrgangsgemischt Siebt- bis Zehntklässler besuchen. „oGTS“, das heißt warmes Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und gestaltete Freizeit an zwei bis vier Wochentagen jeweils bis 16 Uhr. In Einzelfällen können noch für das laufende Schuljahr Nachmeldungen entgegengenommen werden; die Anmeldungen für das kommende Schuljahr 2020/21 erhalten Sie ab Mai 2020 per Elternbrief. – Bitte beachten Sie, dass nach Anmeldung der Besuch der oGTS nach Vorgaben der Regierung von Oberbayern verbindlich ist.


Ein Wort zur Hausordnung:


Diese wurde zu Beginn des Schuljahres von unserem Kollegium überarbeitet. Wir wollen, dass unsere Schülerinnen und Schüler wissen,


(1) dass sie zum Zweck des Lernens in der Schule sind,
(2) dass in unserer großen und bunten Gemeinschaft ein angemessenes Verhalten erwartet wird,
(3) dass gesetzliche Vorgaben existieren, die eingehalten werden müssen.


Wir können verstehen, wenn gegenüber Punkten der Hausordnung vereinzelt andere Meinungen existieren. Beachten Sie jedoch bitte, dass in einer Gemeinschaft von ca. 300 Menschen das Einzelinteresse nicht voranstehen kann. In diesem Sinne bitten wir Sie herzlich, die gemeinsame Erziehungsarbeit von Schule und Elternhaus zu unterstützen, indem Sie mit Ihren Kindern über diese Regeln sprechen und deren Einhaltung anmahnen. Das Akzeptieren der Regeln, Respekt und Verständnis füreinander sind Voraussetzung für erfolgreiches Lehren und Lernen.


Ein Wort zum Rauchverbot:


Grundlagen sind Jugendschutzgesetz, Lehrerdienstordnung und Vorgaben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.
Demnach ist Rauchen unter 18 Jahren generell verboten. Darüber hinaus ist Rauchen während allen Schulveranstaltungen (Unterricht, Pause, Ausflüge, Abschlussfahrten, etc.) sowie auf dem gesamten Schulgelände und in Sichtweite der Schule (z.B. Batusa-Gelände, Bushaltestelle) untersagt.
Wir sind aufgerufen, diese Bestimmungen nach Kräften umzusetzen und entsprechende Maßnahmen bei Missachtung zu ergreifen. Dies geschieht im Sinne Ihrer Kinder!


Ein Wort zum Handyverbot:


Gesetzliche Grundlage ist die Bayerische Schulordnung.
Während allen Schulveranstaltungen und auf dem Schulgelände muss das Gerät ausgeschaltet sein. Zudem ist es „unsichtbar“ am Körper oder in der Tasche zu verwahren. Bei Missachtung ist die Schule angehalten, das Gerät abnehmen und vorübergehend einzubehalten.
Der Gesetzgeber möchte u.a. verhindern,


(1) dass heimliche oder unangemessene Fotos oder Videos gemacht werden,
(2) dass problematische Inhalte (z.B. pornografischer oder rufschädigender Art) verbreitet werden,
(3) dass der Aufmerksamkeitsfokus vom eigentlichen Zweck des Schulbesuchs abweicht.


Diese Vorgabe wird an der Mittelschule Holzkirchen wie folgt umgesetzt: Ein abgenommenes Handy wird im Tresor eingelagert und kann vom Schüler/von der Schülerin immer an Freitagen nach der Pause abgeholt werden. Nach persönlicher Anfrage durch Erziehungsberechtigte wird das Gerät auch jederzeit übergeben. Dafür beachten Sie bitte die Öffnungszeiten unseres Sekretariats.


Im Zuge der Digitalisierung können Lehrkräfte die vorübergehende Verwendung des Smartphones als Baustein ihres Unterrichts, z.B. zu Recherchezwecken, gestatten. Dies geschieht ausschließlich nach Anordnung und innerhalb eines geschützten und zeitlich begrenzten Rahmens.
Wichtig ist uns dabei zum einen, dass die Schule sich geeigneter moderner Möglichkeiten der Unterrichtsführung nicht grundsätzlich verschließt, zum andern aber auch, dass sie dem unkontrollierten und schädlichen Konsum digitaler Medien entgegenwirkt.
Wir bitten Sie herzlich, die schulische Erziehungsarbeit dahingehend zu unterstützen!


M-Klassen:


Die (M)ittlere-Reife-Klassen führen Ihr Kind über die Jahrgangsstufen 7M, 8M, 9M und 10M zum mittleren Bildungsabschluss. Ein Übertritt aus der Regelklasse ist in jede der genannten Jahrgangsstufen möglich. Maßgeblich dafür ist der Notenschnitt aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch entweder im Zwischenzeugnis oder im Jahreszeugnis.


Für den Übertritt in die M7 ist ein Schnitt von 2,66 erforderlich, für den Übertritt in alle anderen Jahrgangsstufen ein Schnitt von 2,33.
Früh im neuen Kalenderjahr werden wir einen eigenen Informationsabend zur Thematik anbieten. Der genaue Termin wird Ihnen schriftlich mitgeteilt.


Vorbereitungsklasse „9+2“:


Geeignet ist dieses Modell für alle Schüler/innen aus den 9. Regelklassen, die den schwierig zu schaffenden Sprung in die Klasse M10 nicht meistern, die aber trotzdem einen mittleren Bildungsabschluss erreichen wollen.
Im Gegensatz zur M10 sind die Zugangsvoraussetzungen erheblich erleichtert, dafür ist der anspruchsvolle Jahresstoff der 10. Jahrgangsstufe auf zwei Schuljahre verteilt. Ihr Kind geht also noch zwei Jahre lang zur Schule und hat danach die große Chance, mit der mittleren Reife abzuschließen.


Es gibt zwei Möglichkeiten zur Bewerbung und Aufnahme:


(1) Bestandener Quali, egal in welcher Fächerkombination, mit einem Gesamtschnitt von 2,5
(2) Bestandener Quali, egal mit welchem Schnitt + Befürwortung durch die Schule


Den Bildungsgang der „9+2-Klassen“ gibt es im ganzen Landkreis nur einmal. Dass Holzkirchen den Zuschlag als Standort erhalten hat, ist gegebenenfalls eine günstige Fügung für Sie.


Analog zur Thematik der M-Klassen werden wir früh im neuen Kalenderjahr einen eigenen Informationsabend zur „9+2“ anbieten. Bis dahin können Sie in Ruhe und gemeinsam mit Ihrem Kind überlegen, ob dieses Angebot für Sie interessant ist.


Angeordnete Nacharbeit:


Bitte beachten Sie, dass angeordnete Nacharbeit, z.B. bei nicht angefertigten Hausaufgaben, sowohl tagesaktuell im Anschluss an den Regelunterricht als auch an Freitagen bis 14.45 Uhr stattfinden kann. In der Regel ist es sinnvoll, selbst verschuldete Versäumnisse zeitnah, gegebenenfalls am selben Tag, nachholen zu lassen. Auf diese Weise lernen Kinder und Jugendliche unmittelbar, dass es Konsequenzen hat, wenn man seine Aufgaben nicht oder nicht termingerecht erledigt. Wenn die Lehrkraft eine solche Maßnahme für angebracht hält, werden Sie telefonisch benachrichtigt. Falls Ihr Kind aus nachvollziehbaren Gründen die anberaumte Zeit nicht wahrnehmen kann, beispielsweise weil ein Arzttermin existiert, wird ein alternativer Termin vereinbart.Grundsätzlich kann die Nacharbeit nach Bestimmungen der Bayerischen Mittelschulordnung von Lehrkräften angeordnet werden und ist verpflichtend von Schülern/Schülerinnen wahrzunehmen.


Schulberatung, Zuständigkeit für die MS Holzkirchen:


Herr Markus Schäffner (Beratungslehrer an der Mittelschule Hausham)
Telefon: 08026 394590
Mobil: 0152 33957580
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Sprechzeiten erfragen Sie bitte vor Ort.


Schulsozialarbeit an der MS Holzkirchen:


Frau Barbara Brunnhuber und Frau Franziska Dörnberger (Jugendsozialarbeit an Schulen)
Sprechzeiten nach Vereinbarung, Telefon: 08024 477587


Elternbeirat an der MS Holzkirchen:


Frau Christine Loferer, Erziehungsberechtigte in der 8bM, erste Vorsitzende
Herr Maik Hohmann, Erziehungsberechtigter in der 8bM, zweiter Vorsitzender
Frau Susanne Heinze, Erziehungsberechtigte in der 6a
Frau Heide Clauß, Erziehungsberechtigte in der 9a
Frau Regina Eberl, Erziehungsberechtigte in der 9cM
Frau Eva Stefan, Erziehungsberechtigte in der 6b
Frau Sandra Homburg, Erziehungsberechtigte in der 8bM
Frau Sabrina Liebsch, Erziehungsberechtigte in der 8bM
Frau Kübra Yarali, Erziehungsberechtigte in der 7cM
Frau Nina Bußmann, Erziehungsberechtigte in der 5a
Die Kontaktdaten erfragen Sie bitte nach Bedarf im Sekretariat.


Sprechzeiten der Lehrkräfte:


Herr Christian Turnwald, Rektor, nach Vereinbarung
Frau Barbara Unsin, Konrektorin, nach Vereinbarung
5aG Frau Carmen Petzak, Mittwoch, 9.30 bis 10.15 Uhr
5b Herr Franz Kaiser, Dienstag, 9.30 bis 10.15 Uhr
6aG Frau Helena Sels, Donnerstag, 11.30 bis 12.15 Uhr
6b Herr Wolfgang Ohnhäuser, Donnerstag, 11.30 bis 12.15 Uhr
7a Herr Thomas Schmitt, Donnerstag, 10.45 bis 11.30 Uhr
7b Frau Annette Weiß, Freitag, 8.00 bis 8.45 Uhr
7cM Frau Martina Schweighofer, Dienstag, 9.30 bis 10.15 Uhr
8a Herr Christian Fuhrmann, Mittwoch, 12.15 bis 13.00 Uhr
8bM Frau Jutta Ianchello, Donnerstag, 8.45 bis 9.30 Uhr
9a Frau Heike Bechmann, Dienstag, 8.45 bis 9.30 Uhr
9b Herr Christian Hager, Montag, 12.15 bis 13.00 Uhr
9cM Herr Axel Petri, Montag, 12.15 bis 13.00 Uhr
VK1 Herr Martin Kreuzmayr, Montag, 10.45 bis 11.30 Uhr
10aM Frau Barbara Unsin, Freitag, 11.30 bis 12.15 Uhr
Frau Birgit Mohr, Freitag, 11.30 bis 12.15 Uhr
Frau Nicole Müller, Dienstag, 10.45 bis 11.30 Uhr
Frau Sabine Butti, nach Vereinbarung
Frau Beate Buchberger, nach Vereinbarung
Frau Franziska Rathgeb, nach Vereinbarung
Frau Shirin Ardalan, nach Vereinbarung
Frau Hildegard Kaiser, nach Vereinbarung
Frau Simone Huber, nach Vereinbarung
Frau Irmgard Rappl, nach Vereinbarung
Herr Christian Hoessle, nach Vereinbarung
Herr Joshua Bail, nach Vereinbarung
Frau Andrea Remuta, nach Vereinbarung
Frau Birgit Teufele, nach Vereinbarung
Herr Axel Weingärtner, nach Vereinbarung


Ferienzeiten im Schuljahr 2019/20:
Herbstferien: 28.10.2019 mit 01.11.2019
Weihnachtsferien: 23.12.2019 mit 03.01.2020
Faschingsferien: 24.02.2020 mit 28.02.2020
Osterferien: 06.04.2020 mit 17.04.2020
Pfingstferien: 01.06.2020 mit 12.06.2020
Sommerferien: 27.07.2020 mit 07.09.2020


Tag der Deutschen Einheit: 03.10.2019, unterrichtsfrei
Kirchweihmontag: 21.10.2019, Unterrichtsende um 10.45 Uhr für alle Klassen,
keine Nachmittagsbetreuung in der oGTS
Buß- und Bettag 20.11.2019, unterrichtsfrei
Erster Mai 01.05.2020, unterrichtsfrei
Christi Himmelfahrt 21.05.2020, unterrichtsfrei


Termine:


06.11.2019: Erster Elternsprechtag, Einladung folgt
14.02.2020: Ausgabe der Zwischenzeugnisse


Wir freuen uns auf ein gutes Miteinander mit all unseren Schülerinnen und Schülern, ebenso auf gute Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten. Unser gemeinsames Ziel ist ein harmonisches und erfolgreiches Schuljahr.


Es grüßen Sie herzlich


Christian Turnwald, Rektor
Barbara Unsin, Konrektorin



Terminverschiebungen durch Corona

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, bitte beachten Sie die Hinweise auf dieser Seite zu den aktuellen Terminverschiebungen durch die Schließung der bayerischen Schulen!