Um unser übergeordnetes, schulisches Ziel zu erreichen, unsere Schüler/innen zu mündigen Bürger/innen zu erziehen, haben die 7. Klassen in Kooperation mit der Kolping Bildungsagentur eine persönliche Potentialanalyse durchgeführt. Dort führten die Schüler/innen im Pfarrsaal in Holzkirchen am Montag und Dienstag (27./28.05.15) mit geschultem Personal der Kolping Bildungsagentur verschiedenste Aufgaben, Rollenspiele und Planspiele durch. Am Mittwoch bekam jede/r Schüler/in in einem persönlichen Gespräch Feedback über die erbrachten Leistungen. Dabei wurde das Augenmerk speziell auf die individuellen Stärken der Schüler/innen gelegt. Auch auf etwaige Schwächen und Möglichkeiten zu deren Behebung wurde Bezug genommen. Die Potentialanalyse ist ein erster Teil der Berufsbegleitung, welche eine frühzeitige Unterstützung und Begleitung von Schüler/innen an Haupt- bzw. Mittelschulen und Förderzentren beim Übergang von der Schule in die berufliche Ausbildung ist. Ziele der Maßnahmen sind die Unterstützung bei der Erreichung des Schulabschlusses, die Berufswahl und Berufsorientierung, die Ausbildungsplatzsuche und die Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses.

 

Autor: M. Kreuzmayer

Bildnachweis: MS Holzkirchen